viewJU

Joachim's & Uschi's Reise- und Fotoblog

Asien, Reiseblogs, Südostasien 2016 / 2017, Vergangenes

Kambodscha: Phnom Penh sucht den Superstar

5.12. – 8.12
„Excuse me Sir, are you a Superstar ?“ – na, wer kann wohl von sich sagen, so in einem Hotel empfangen worden zu sein ?
Während wir in der Rezeption die Formalitäten erledigten, fragte ein junger Hotel-Mitarbeiter ganz schüchtern, ob Joachim ein Superstar vom Film sein.
Leider mussten wir den jungen Mann diesbezüglich enttäuschen – aber natürlich haben wir überlegt, welchen Film er wohl gesehen haben mag…

Vielleicht „Rock of Ages“ mit Tom Cruise?

 

Oder – nach der sieben-stündigen Busfahrt, die wir gerade hinter uns hatten – eventuell auch Leonardo di Caprio in the „Revenenant“ ?

 

Und falls der junge Mann auch ältere Filme mag – wie wärs mit Jeff Bridges „the Dude“ in „The Big Lebowski“?

 

Abgestimmt darf mittels Kommentare werden! 
Ein Meet-and-Greet mit dem Superstar ist nicht ausgeschlossen 😉

Die Busfahrt von Hồ Chí Minh City mit dem Mekong Express hat statt der versprochenen 6 Stunden leider 7,5 gedauert. Die defekte Düse der Klimaanlage – die kalte Luft blies aus dem Loch über dem Kopf, welches nicht verschließbar war, auf uns runter – hat die Reise auch nicht unbedingt attraktiver gemacht.
Um die kalte und aller Wahrscheinlichkeit nach nicht gerade keimfreie Luft zu bremsen, haben wir den Fenstervorhang darüber geschlagen und am Gepäckfach verknotet. „Voll McGyver“ – wie man in unserer Jugend gesagt hätte.
Zum Trost gab’s ein erstes Angkor Bier bei der Busfahrt-Pause. Und um wohlfeile 11 Euro Fahrpreis für die lange Strecke sind wir letztendlich gut wenn auch in einem starken Gewitter in Phnom Penh gelandet.

20161205-20161205_164810


Unser nettes Hotel – Saravoan Royal Palace – war eine echte Oase in der Hauptstadt Kambodschas. 
20161206-IMG_1353


Sehenswürdigkeiten wie den Königspalast und auch den Wat Phnom konnten wir zu Fuß erreichen, mussten wir aber nicht: Die Tuk-Tuks, die in Kambodscha wie Kutschen aussehen (statt mit Pferd, mit einem Moped davor) lauern samt Fahrer alle 5 Schritte auf potentielle Kunden. Das ununterbrochene „TukTuk Sir?“ kann sich nach 2 Tagen zu einer Art Tinitus auswachsen.

Rikscha-Fahrer waren nicht so lästig – die haben wir meist schlafend angetroffen.
20161206-IMG_130720161207-IMG_1509

 

 

 

Highlight der Sehenswürdigkeiten war der Königspalast.

 Weniger Highlight war für uns das Essen in Kambodscha, das Nationalgericht heißt „Amok“ – klar bei dem Namen darf man die Erwartungen auch nicht allzu hoch schrauben. 🙂
Amok ist übrigens eine Art Curry mit Lemongras und Fisch (kann wahlweise auch Fleisch oder Gemüse sein), das im Vergleich zu Thai-Curries eher unspektakulär schmeckt. Vielleicht ziehen viele Leute deshalb eher ein Picknick oder den mobilen Eiswagen vor.

Unterhaltsam Essen kann man bei David’s Restaurant, da dort die bestellten Nudeln vor den Augen des Gastes frisch produziert werden.

20161206-20161206_192835

 

Noch ein paar Eindrücke aus Phnom Penh, bevor es dann nach Siem Reap weiter geht. Sehr interessant als Geschäftsidee das durchaus supertolle Mountainbike mit Bambusrohr-Rahmen. Sicher federleicht 🙂 

  1. Avatar

    Thomas

    Ich vote für den Jeff Bridges! 🙂
    Wenn ich vorher gewusst hätte das der auch aus Österreich kommt ;-).

    • Avatar

      Ja, Österreich ist ein kleines Land großer Söhne (und Töchter natürlich auch) – so steht’s zumindest im text unserer Bundeshymne

  2. Avatar

    Renate Stifter

    Hallo Joachim, ich finde Tom Cruise passt genau.
    Liebe Grüße Renate

  3. Avatar

    Johannes Weinzerl

    Jeff Bridges „the Dude“ (wg. der positiven Lebenseinstellung und so…;-)
    lg,
    Johannes

  4. Avatar

    Monika

    Also ich würde sagen: Joachim der Supersupersuperstar: Du bist so wandelbar – du könntest ohne weiteres als jeder dieser drei durchgehen 🙂 Hervorragend – hab schon lange nicht mehr so gelacht! Super einfach! Ist euch langweilig??? Eines meiner heutigen Highlights – absolut! Monika

  5. Avatar

    Michael Ortner

    Aber so was von der Dude 😉

  6. Avatar

    Dani

    Mit ein paar Travelgums intus auch mental voll der Dude! Für Tom guckst du nicht Sekten-mäßig verrückt genug (aber vielleicht hast ja sein Gesangstalent). Ich hätt aber noch eine andere Theorie: der Mann mit der schönen Frau an seiner Seite muss berühmt sein!

  7. Avatar

    Herrliche Fotos! Und ich meine damit ausnahmsweise nicht die von Kambodscha 😉
    Ich bin auch für „the dude“… und hoffe gleichzeitig, dass mir dieser „Leo“ – mit scharfen Gemüse bewaffnet – nie über den Weg läuft 😉
    Wirkt so als hättet ihr Spaß!? Nur weiter so!
    LG Petra

  8. Avatar

    Christopher

    Da bin ich wohl als einziger für Tom Cruise 😀

    Super Idee!

    • Avatar

      nönö, zwei stimmen tom cruise, 5 mal the dude und einmal brad pitt ausser konkurrenz – so the oscar goes to: jeff bridges!

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén